Trocknungszeit von Estrichen / Neueinbringung

Faustformel:

Trocknungszeit = d² x 1,6 (d=Dicke des Estrichs in cm)

Eine Verkürzung der Trocknungszeit ist möglich durch:
  • Schnellzementbindemittel
  • Trocknungsbeschleuniger
  • Heizen und 2 x täglich Stoßlüften
  • Bautrocknung


Ausführung
- nur möglich bei Zementestrich

  1. Schicht der Abdichtung aufbringen, die die kompletten Poren verschließt. Auftrag Epoxidharz ca. 400 g/qm, wichtig dabei ist das die obere Estrichschicht trocken ist, damit das Epoxidharz auch in die Poren eindringen kann.
  2. Schicht aufbringen und sofort nach Begehbarkeit der 1. Schicht mit Quarzsand abstreuen, ca. 3 kg/qm, Auftrag Epoxidharz max. 200 g

Alternativ wird als 2. Schicht eine Spezialgrundierung aufgetragen um eine Haftvermittlung zwischen Epoxidharz und den nachfolgenden Schichten zu gewährleisten.

Probleme
Durch die erst nachträgliche Trocknung des Estrichs schrumpft der Estrich mit darauf verlegtem Bodenbelag. Daher kann es zu Fugenabriss, insbesondere in den Türbereichen, sowie Wurmbildung in der Zimmermitte kommen.

Informationen zur Neueinbringung von Estrichen finden Sie hier!

Für Fragen und Beratung steht Ihnen unser Team gerne zur Verfügung!