Unter Rutschsicherheit oder auch Trittsicherheit werden Eigenschaften eines Bodenbelags in Bezug auf gleitfördernde Stoffe, wie beispielsweise Wasser, zusammengefasst. Die Prüfung nach DIN 51130 wird wie folgt durchgeführt: Der zu prüfende Belag wird auf ein Prüfgestell gelegt und 200 ml pro m² eines speziellen Motoröls aufgetragen. Eine Prüfperson begeht mit normierten Arbeitsschuhen den Belag, während dieser über die hintere Kante angehoben wird. Der Prüfer läuft auf der so immer steiler werdenden Rampe auf und ab, bis er ausrutscht oder sich unsicher fühlt. Der dabei abschließend erreichte Neigungswinkel des Belags beziehungsweise der Rampe wird gemessen. Die durch dieses Verfahren mittels zweier Prüfpersonen festgestellte Gradzahl führt zur Einteilung in die unten stehende Bewertungsgruppe.

Rutschsicherheitswerte R mit Gradzahlen:

 R-Wert  Gradzahlen
 R 9  6° - 10°
 R 10  >10° - 19°
 R 11  >19° - 27°
 R 12  >27° - 35 °
 R 13  >35°

Weitere Informationen zum Thema Rutschhemmung bei Bodenbeschichtungen finden Sie hier!

Für Fragen und Beratung steht Ihnen unser Team gerne zur Verfügung!